Social Day

Corporate Volunteering oder auch „betriebliche Freiwilligenprogramme“ sind Einsätze von Humanressourcen eines Unternehmens für gemeinnützige Zwecke. Auch wir bei Immersatt haben immer wieder Gäste, die im Rahmen eines so genannten „Social Days“ bei uns Unterstützung leisten. Diese Tage sind gemeinnützige Einsatztage einzelner Mitarbeiter, die vom Arbeitgeber bezahlt werden. Wie diese Tage aussehen und gestaltet werden liegt in der Hand aller Beteiligten und richtet sich meist nach Bedarf und Möglichkeit.

Was haben wir schon gehabt?

Betriebsratsvorsitzender Tobias Hülsmeier arbeitet bei einer Privatbank und hat uns einen Tag lang in der alltäglichen Arbeit unterstützt – Brote schmieren und ausliefern, Sachgegenstände transportieren, Mittagstisch- und Hausaufgabenbetreuung. So hatten wir tatkräftige Unterstützung und Tobias mehr Transparenz in unsere Arbeit. Er weiß nun konkreter, wo und wie er helfen kann. Und auch zwei seiner Kolleginnen waren schon bei uns.

Seit eineinhalb Jahren kommen regelmäßig Azubis von der DHL – derzeit sind es zwei, je zwei Stunden die Woche – um unsere Kids bei den Hausaufgaben zu unterstützen. Sie lernen die Auszubildenden soziale Verantwortung zu übernehmen und geben ihr Wissen weiter.

Mitarbeiter der Post haben einen umfangreichen Zoobesuch mit Rallye, Mittagessen und Führungen organisiert und umgesetzt. Sie haben den Kids damit einen wundervollen und lehrreichen Tag beschert, den wir so nie hätten umsetzen können.

Der Besuch eines Flugzeugmechanikers ist bei uns auch nicht alltäglich, aber kommt vor: ein junger Mann aus dem Senegal, der normalerweise am Frankfurter Flughafen für Sicherheitschecks verantwortlich ist, hat uns für einen Tag tatkräftig unterstützt und so einen intensiven Einblick in unsere tägliche Arbeit erhalten.